WSG Wattens siegt auch im dritten Derby

Auch das dritte Saisonduell hat die WSG Wattens gegen den FC Wacker Insnbrcuk für sich entscheiden können. Die Gäste aus Wattens siegten im Tivoli-Stadion durch einen Treffer von Florian Buchacher 0:1.

Im Tiroler Derby bescherte die WSG Wattens mit einem 1:0 in Innsbruck dem neuen Wacker-Coach Karl Daxbacher einen Fehlstart. Am Tivoli von Innsbruck machten zwar die Hausherren das Spiel, fingen sich nach etwas mehr als einer halben Stunde durch Florian Buchacher nach einem Konter aber das 0:1 ein (36.).

Wacker Innsbruck - Wattens 0:1 (0:1)

Tivoli Stadion Tirol, Innsbruck
Schiedsrichter: Andreas Heiß
Tor: Buchacher (36.)

Es sollte nicht die einzige gefährliche Aktion der Gäste bleiben, die Daxbacher immer wieder Sorgenfalten auf die Stirn trieben.

Kaum Chancen für Wacker

Wacker war vor 5.500 Zuschauern durchaus bemüht, spielte aber kaum gute Chancen heraus. Die beste vergab der eingewechselte Thomas Pichlmann, dessen Schuss im Strafraum aber zu harmlos ausfiel (77.). Im Finish hatte Derby-Spezialist Wattens, der schon die ersten beiden Saisonduelle gewonnen hatte, sogar noch mehrmals die Chance, den Sack vorzeitig zuzumachen.

Thomas Silberberger

Wattens Trainer Thomas Silberberger zeigte sich nach dem Spiel naturgemäß zufrieden mit der Leistung seiner Mannschaft.

Wacker Trainer Karl Daxbacher

Karl Daxbacher hätte sich sein Debüt als Trainer in Innsbruck anders vorgestellt. Es sei aber ein verdienter Sieg für Wattens gewesen, gestand Daxbacher ein.

Nach 21 Runden liegt Wacker Innsbruck auf Platz fünf in der Tabelle, Wattens liegt mit zwei Punkten Rückstand auf die Innsbrucker auf Platz sieben.

Link: