Wanderung auf die Harauer Spitze

Herrliche Ausblicke und schönste Herbststimmungen bietet die Rundtour von Walchsee über die Harauer Spitze. Auf schönen Steigen lässt sich der Herbst im Kaiserwinkl in vollen Zügen genießen. Auch eine sonnige, bewirtschaftete Alm wartet auf die Wanderer.

Der Walchsee liegt ruhig unter Ihnen. Hinter dem See erhebt sich das Kaisergebirge: Wie Sägezähne zeichnen sich die scharfen Spitzen gegen das Firmament ab. Während des Aufstieges am Bergrücken zur Harauer Spitze genießen Sie diese herrliche Aussicht.

Blick vom Südufer nach Walchsee und zum Bergrücken mit der Harauer Spitze
ORF
Blick vom Südufer nach Walchsee und zum Bergrücken mit der Harauer Spitze

Die unscheinbare Harauer Spitze „versteckt“ sich förmlich am bewaldeten Bergrücken unmittelbar hinter der Ortschaft Walchsee. Nach der Überschreitung am Grat wartet auf die Besucher die südseitig gelegene und Donnerstag bis Sonntag bewirtschaftete Harau Alm (950m).

Blick kurz nach dem Start auf Walchsee
ORF
Blick kurz nach dem Start auf Walchsee

Charakter: Einfache Wanderung auf guten Steigen und Wegen für Kinder ab ca. 10 Jahren
Entfernung: Gipfel 2 Std., 520 Hm; gesamte Runde 3 Std., 9 km
Ausgangspunkt: Walchsee, Parkplatz bei der Kirche
Kartenausschnitte:

JPG (510.7 kB)

Startpunkt bei der Kirche in Walchsee

Am besten parken Sie am Gratis-Parkplatz bei der Kirche in Walchsee. Sie wandern vom Parkplatz in Richtung Osten zum Dorfende. Gegenüber vom Hotel Bellevue beginnt links bergauf der Aufstieg zur Harauer Spitze. Nach wenigen Höhenmetern kommen Sie zum Kalvarienberg mit schönem Blick über den Ort und schon wenig später steigen Sie im Wald höher. Bestens markiert folgen Sie dem Steig, der im bunten Mischwald bergan zieht und den ein oder anderen schönen Ausblick auf den See und hinüber zum Kaisergebirge freigibt. Nach Norden fällt der Bergrücken steil ab.

Am bewaldeten Bergrücken
ORF
Am bewaldeten Bergrücken

„Gipfelerfolg“ nach zwei Stunden Wanderung

Nach ca. zwei Stunden/500Hm/4km erreichen Sie den höchsten Punkt am bewaldeten Bergrücken - die Harauer Spitze (1117m) mit einer Rastbank (kein Gipfelkreuz). Sie gehen nach dem „Gipfelerfolg“ weiter und steigen nun in einen Sattel ab(4,4km; 1050m). „Glocknerblick“ rühmt sich dieser Punkt auf der Schildertagel und fordert Ausschau nach dem höchsten Gipfel des Landes Ausschau zu halten. Bei entsprechender Sicht ist der markante Gipfel rasch ausfindig gemacht.

Nach Norden gibt es eine kurze aber sehr steile und teils versicherte Passage beim Abstieg in Richtung Ottenalm. Sanft und gemütlich geht’s südseitig in wenigen Minuten zur Haraualm (950m). Die sonnig gelegene Alm hat das ganze Jahr über geöffnet (Montag, Dienstag Ruhetag, ab November auch Mittwoch, Tel. +43/664/2048101).

Harau Alm - 950m
ORF
Harau Alm - 950m

Von der Harau Alm folgen Sie der Forststraße talwärts, folgen aber dann dem Kapellensteig der rechts vom Forstweg (Abzweigung: 834m; 6,7 km) in Richtung Hotel Panorama abzweigt. Auf schmalem Steig kommen Sie in einem Graben zu zwei Kapellen und wenig später zum Hotel Panorama. Vom Hotel wandern Sie zur Hauptstraße und dann am Seerundweg zurück zum Ausgangspunkt. Nach insgesamt 3 Stunden (1 Std. ab Harau Alm), 530 Hm und 9 km treffen Sie bei der Kirche in Walchsee wieder ein.

Blick vom Ostufer westwärts zum Ort Walchsee
ORF
Blick vom Ostufer westwärts zum Ort Walchsee

Hubert Gogl wünscht Ihnen eine schöne Herbstwanderung zur Harauer Spitze in Walchsee!

Werbung X