Frau verletzt Mann mit Messer schwer

Bei einem Beziehungskonflikt in Innsbruck ist am Donnerstagabend ein 61-jähriger Mann von seiner Lebensgefährtin schwer verletzt worden. Ein Streit eskalierte, dabei dürfte die Frau den Mann mit einem Messer angegriffen haben.

Laut ersten Informationen der Polizei kam es zwischen einer 50-jährigen Frau und ihrem Lebensgefährten im Innsbrucker Stadtteil Saggen zunächst zu einer verbalen Auseinandersetzung. In deren Folge soll die Frau dem 61-Jährigen mit einem Messer in den Oberkörper gestochen haben.

Bluttat in Innsbruck
zeitungsfoto.at
Erste Erhebungen kurz nach der Tat.

Die 50-Jährige alarmierte daraufhin die Rettungskräfte. Der Mann wurde mit schweren, aber nicht lebensgefährlichen Verletzungen in die Innsbrucker Klinik eingeliefert. Die Frau soll im Laufe des Tages zum Tathergang befragt werden. Was der Auslöser des Streits war, war vorerst unklar. Zu der Auseinandersetzung war es gegen 21.30 Uhr gekommen. Das Landeskriminalamt ermittelte am Freitagvormittag noch.

Bluttat in Innsbruck
zeitungsfoto.at
Werbung X