Skitour auf die Glanderspitze (2.512 m)

Die weitläufigen, teils steilen Südhänge zur Glanderspitze auf der Piller Höhe bieten bestes Skigelände bei sicheren Verhältnissen. Besonders schön ist die Tour auch bei Firn. Die Glanderspitze ist der höchste Gipfel am Venetkamm und bietet damit auch atemberaubende Aus- und Tiefblicke.

Charakter: beliebte Tour am Pillersattel mit anhaltend steilen Hängen
Entfernung: Aufstieg 1100 Hm, 3 – 3 ½ Stunden
Ausgangspunkt: Piller, Weiler Infang – 1400 m

Karte Kompass:

BMP (2.9 MB)

Wunderbare, teils ordentlich steile Skihänge ziehen vom Piller Sattel hinauf zum höchsten Gipfel des Venet-Massivs - auf die 2512 m hohe Glanderspitze. Ein traumhafter Gipfel mit Tiefblick auf das Inntal, bei dem besonders die Kronburg bei Zams ins Auge sticht. Im 360ºGipfelpanorama finden sich viele namhafte Gipfel der nördlichen Kalkalpen, der Stubaier- und Ötztaler Alpen, der Verwall- und Samnaungruppe.

Tourengeher an der Waldgrenze

Hubert Gogl

Im Hintergrund der Kaunergrat.

Sicht auf viele namhafte Gipfel

Wunderbare, teils ordentlich steile Skihänge ziehen vom Piller Sattel hinauf zum höchsten Gipfel des Venet-Massivs - auf die 2512 m hohe Glanderspitze. Ein traumhafter Gipfel mit Tiefblick auf das Inntal, bei dem besonders die Kronburg bei Zams ins Auge sticht. Im 360ºGipfelpanorama finden sich viele namhafte Gipfel der nördlichen Kalkalpen, der Stubaier- und Ötztaler Alpen, der Verwall- und Samnaungruppe.

Alm von unten gesehen

Hubert Gogl

Die Goglesalm auf 2.017 m in Sicht.

Der Ausgangspunkt

Ausgangspunkt ist Piller – ein Ortsteil von Wenns im Pitztal. Sie fahren von Wenns bis knapp unterhalb der Piller Höhe nach Piller und folgen dort den Wegweisern „Fischteich“ in den Weiler Infang. Parkmöglichkeiten gibt es dort im Bereich des Fischteiches, das ist der Ausgangspunkt der Rodelbahn auf 1.400 Hm).

Tourengeher inmitten einer malerischen Winterlandschaft

Hubert Gogl

Idylle bei Traumwetter.

Vom Fischteich folgen Sie der kurzen Rodelbahn, die bei den Piller Hochwiesen (ca. 1.540 m) endet. Der weitere Aufstieg führt teils im Bereich des markierten Sommerweges an der Fließer Skihütte (1.870 m) vorbei zur Goglesalm (2.017 m).

Tiefverschneite Alm

Hubert Gogl

Herrlich weite Hänge ab der Goglesalm.

Sendungshinweis:

„Tiroler Land - Starkes Land"
29.3.13

Am Höchsten Gipfel des Venet-Massivs

Mit herrlichem Ausblick, zum Beispiel auf den Kaunergrat mit der markanten Watzespitze ziehen Sie im ansprechend steilen Südhäng Ihre Spur hinauf zur Glanderspitze. Nach 3 bis 3 ½ Std. / 1.100 Hm stehen Sie auf dem höchsten Gipfel des Venet-Massivs. Die Parseierspitze und der Hohe Riffler ragen mit Blick zum Arlberg auf, im Süden die scharfen Zacken vom Kaunergrat, die Hohe Geige weiter im Osten. Der Ausblick ist sehenswert. Ebenso der jähe Tiefblick ins Inntal nach Zams mit der Kronburg.

Tourengeher am Gipfel

Hubert Gogl

Am Gipfel - im Hintergrund der Hohe Riffler (li) und die Parseierspitze.

Genussvoll schwingen Sie schließlich über die herrlich weiten Südhänge der Glanderspitze am besten entlang der Aufstiegsroute wieder hinunter nach Piller zum Ausgangspunkt beim Fischteich. Hubert Gogl wünscht viel Vergnügen!

Link: