Tödlicher Klettersteigunfall im Rofan

Ein 37-jähriger Deutscher ist am Mittwochvormittag beim Klettern im Achenseegebiet abgestürzt und ums Leben gekommen. Der Mann war am Klettersteig Rosskopf im Rofan unterwegs gewesen.

Der Mann stürzte 70 Meter in die Tiefe und zog sich dabei tödliche Verletzungen zu. Der Tote wurde mittels Taubergung vom Polizeihubschrauber nach Maurach im Gemeindegebiet von Eben geflogen.

Der Klettersteig am Rosskopf ist Teil des „Fünf-Gipfel-Klettersteigs“. Die Alpinpolizei erhebt derzeit die näheren Umstände des tödlichen Unfalls.