Mumie Eismumie Ötzi
ORF
ORF
Österreich Bild

Ötzi – Die Macht der Eis-Mumie

Am 19. September 1991 wurde in den Ötztaler Alpen eine Eis- Mumie entdeckt. Der Ötzi, 5300 Jahre alt und damit eine Weltsensation. Mit seiner Findung öffnete sich nicht nur ein Tor in die Vergangenheit, auch das Leben vieler Menschen, im hier und jetzt, wurde dabei kräftig durcheinandergewirbelt. Ein Österreich Bild am 29. August in ORF 2, um 18.25 Uhr.

Als das Ehepaar Simon am 19. September 1991 nahe des Similaungletschers, in den Ötztaler Alpen, eine männliche Leiche im Schnee entdeckte wussten sie noch nicht, dass es sich dabei um eine aufsehenerregendes Ereignis handeln würde. Doch kurz danach überschlugen sich die Ereignisse.

Similaungletscher Ötztaler Alpen
ORF
Similaungletscher in den Ötztaler Alpen

Eine Weltsensation

Am Ende war es eine Weltsensation – der Ötzi – 5.300 Jahre alt und damit die älteste erhaltene Feucht-Mumie der Welt – fast 2.000 Jahre älter als die ägyptischen Könige.

Ötzi Ausgrabung
ORF

Neue Erkenntnisse mit weitreichenden Folgen

Die Simons wurden berühmt. Sie wurden gefragte Interviewpartner in den Medien, mussten auf einmal Autogramme geben – nichts war mehr wie zuvor.

Doch der Ötzi hat nicht nur das Leben der Simons auf den Kopf gestellt. Die Innsbrucker Archäologie entdeckte, dass die Forschung auch vor der Haustür liegen kann. Ganze Forschungsgruppen der Universität kümmerten sich nun vehement um das Thema Jungsteinzeit in den Alpen, auch Institutsübergreifend.

In Südtirol wird der Ötzi zur Chefsache. Landeshauptmann Luis Durnwalder erkennt die Wichtigkeit des Funds und übernimmt die Koordination und die Kommunikation nach außen.

Egarter Vigl Pathologo Ötzi
ORF
Pathologe Dr. Egarter Vigl

Museum und Ötzidorf

In Bozen errichtete man der berühmten Eisleiche ein eigenes Museum in Bozen. Der Pathologe Dr. Egarter Vigl übernahm die wissenschaftliche Leitung. Damit betrat er Neuland. Noch nie zuvor wurde eine Feuchtmumie der Öffentlichkeit präsentiert. Eine fordernde Aufgabe. Am Ende machte sie ihn, den Pathologen, zu einem gefragten Mumienexperten.

Und in Umhausen baut man, inspiriert durch den Ötzi, ein ganzes Ötzidorf, das den Besuchern das Leben in der Jungsteinzeit, Publikumsnah aber trotzdem wissenschaftlich fundiert, näherbringen soll.

Ötzi Mumie Gesicht
ORF

Tor zur Vergangenheit

Der Ötzi hat damit seine Spuren, auch in der Neuzeit hinterlassen. Mit seiner Findung öffnete sich nicht nur ein Tor in die Vergangenheit, auch das Leben vieler Menschen, im hier und jetzt, wurde dabei kräftig durcheinandergewirbelt. Auf welche Art und Weise, das haben Christiane Sprachmann und ihr Team packend dargestellt in der Dokumentationsreihe Österreich Bild – Die Macht der Eis-Mumie / Wie Ötzi unser Leben verändert. Zu sehen am 29. August, um 18.25 in ORF 2.

Buch und Regie: Christiane Sprachmann
Kamera: Simon Spitaler
Schnitt: Martin Unterlechner