Tag der offenen Tore in Jenbach

Zur Sommerfrische am 27. Juli veranstalten die Zillertalbahn und die ÖBB einen Tag der offenen Tür mit informativen und unterhaltsamen Programmpunkten. Moderatorin Brita Bauer führt durch das Programm.

Zur Sommerfrische wird über das Zukuntsprogramm der Zillertalbahn informiert. Bis 2022 soll das Zillertal ausschließlich von Wasserstoffzügen befahren werden. Informationsstände berichten dabei über deren Funktion und vieles mehr. Parallel dazu wird die alte Zillertaler Dampflok präsentiert. Der Cabrio- und Buffetwagen des Zuges können dabei besichtigt werden.

dampflok zillertalbahn sofri

FotoDenoth

Beim ÖBB Infostand wird Wissenswertes zu den Österreichischen Bundesbahnen erklärt. Jenbach ist dabei Dreh- und Angelpunkt für verschiedene Verkehrsanbindungen.

Geschichte der Zillertalbahn

Vor dem Bahnbetriebswerk der Zillertalbahn, wo alle Züge repariert werden, geben wir einen Einblick in die Geschichte der Zillertalbahn. Vom urigen Dampfzug, der vor 100 Jahren „im Schneckentempo“ unterwegs war, über Dieselloks, die früher auch Güter transportiert haben bis hin zum Flaggschiffen im Personenverkehr. Besucher der Sommerfrische können dort Probesitzen und wir beantworten gerne Fragen dazu.

Die Österreichischen Bundesbahnen stellen eine Themenlok aus und es besteht die Möglichkeit einmal selbst die Perspektive des Lokführers kennenzulernen und eine Lok auch von innen besichtigen zu können.

Hinter die Kulissen mit der Sommerfrische

Während der ORF-Sommerfrische stehen die Werkstatttore in Jenbach weit offen und bieten Besuchern die Gelegenheit hinter die Kulissen zu schauen. Einmal sehen, wie die tonnenschweren Fahrzeuge bis ins kleinste Detail zerlegt werden und ganze Teile neu gefertigt werden: von Treibstangen unserer alten Dampfloks über diverse Holzteile für unsere Dampfzugwagen bis hin zum Dieselmotor. Alle halben Stunden wird das Bahnbetriebswerk im Zuge von Führungen vorgestellt.

Treffpunkt:

Bahnhof Jenbach, 12:00 Uhr

Links: