Stromzähler
dpa-Zentralbild/Jens BŸttner
dpa-Zentralbild/Jens BŸttner
Wirtschaft

Arbeiterkammer gibt Energiespar-Tipps

Aufgrund des kriegerischen Konflikts in der Ukraine explodieren auch hierzulande die Energiepreise. Gas- und Öl werden immer noch deutlich teurer. Die Arbeiterkammer Tirol berät in einem Webinar, wie Ausgaben für Strom, Heizen und Wasser optimiert werden können.

Viele Tiroler Familien sehen sich aktuell mit explodierende Kosten für den Haushalt konfrontiert. Experten der Arbeiterkammer (AK) sind aber davon überzeugt, dass es vor allem in privaten Haushalten viel Energiesparpotential gibt, womit sich einiges an Geld sparen lässt.

Experte berät im kostenlosen Webinar

Wer beispielsweise bei Erneuerungsmaßnahmen oder Neuanschaffungen auf die Energieeffizienz achte, der könne seinen Energiebedarf für Strom und Heizen um bis zu 50 Prozent reduzieren. Bei den aktuellen Preisen ließen sich so jährlich über 1.000 Euro sparen, rechnen die Experten vor.

Heizkörper
APA/dpa

Auch Grundnahrungsmittel wie Mehl, Butter, Molkereiprodukte oder Speiseöl kosten derzeit um bis zu 20 Prozent mehr als vor einem Jahr. Wie man im Haushalt spart, erklärt eine Experte am 26. April im Rahmen eines kostenlosen Webinars der Arbeiterkammer. Anmelden kann man sich auf der Internet-Seite der Arbeiterkammer.