am Bohrkopf in der Tunnelbohrmaschine Brennerbasistunnel
APA/EXPA/JOHANN GRODER
APA/EXPA/JOHANN GRODER
Verkehr

Südtirol: BBT-Tunnelbohrung erreicht Brenner

Die Bauarbeiten am Brennerbasistunnel auf Südtiroler Seite haben am Mittwoch die Staatsgrenze erreicht. Die Tunnelbohrmaschine „Serena“ kam nach 14 Kilometern und dreieinhalb Jahren Vortrieb erfolgreich am Brenner an.

Im Mai 2018 begann die Reise der Tunnelbohrmaschine „Serena“. Sie wurde im Erkundungsstollen des Brennerbasistunnels in Mauls auf Südtiroler Seite gestartet.

Ein Ereignis von historischem Wert

Die Ankunft an der Staatsgrenze ist für den BBT-Projektleiter Martin Gradnitzer ein historischer Moment. " Dass wir diese 14 Kilometer nun geschafft haben, ist für uns ein historisches Ereignis. Wir kennen nun die Geologie in diesem Bereich und können nun mit den Haupttunneln sehr zielgerecht weiterarbeiten." Im Maulser Erkundungstunnel sind zur Zeit über 800 Arbeiter beschäftigt. Um den wichtigen Moment zu würdigen wurde am Mittwoch mit allen Beteiligten eine große Barbarafeier abgehalten.