Blaulicht auf Polizeiwagen
Hermann Hammer
Hermann Hammer
Chronik

Cobraeinsatz nach Kindesentziehung

Nach einer Kindesentziehung in einer Wohnung in Innsbruck hat das Einsatzkommando Cobra das Kind am Dienstagvormittag unversehrt im Bezirk Bregenz aufgefunden. Der vierjährige Bub war von seinem Vater, der nicht das Sorgenrecht hat, nach Vorarlberg gebracht worden.

Der Vater des Kindes und Ex-Lebensgefährte kam am Montagabend in die Wohnung der 23-jährige Frau in Neu-Arzl. Der 27-jährige Russe und seine Mutter nahmen den Buben einfach mit. Der Vater hat kein Sorgerecht für ihn und drohte der Mutter des Buben, dass er den beiden anderen gemeinsamen Kindern etwas antun werde, wenn die 23-Jährige die Polizei informieren sollte. Zwei Stunden nach dem Vorfall ging die Frau zur Polizei und informierte sie über die Kindesentziehung.

Das Kind war unversehrt

Die Polizei konnte den Aufenthaltsort des Mannes im Bezirk Bregenz ausfindig machen. Dienstagfrüh konnte ihn die Cobra dort überwältigen und das vierjährige Kind in Sicherheit bringen. Der Mann wurde festgenommen. Dienstagnachmittag wurden der Vater und dessen Mutter einvernommen, die bei der der mutmaßlichen Kindesentziehung dabei war.