Tunnel der Umfahrung Nassereith der Fernpassstraße
Land Tirol/BBA Imst
Land Tirol/BBA Imst
Verkehr

Tunnelriss macht Fernpass-Sperre notwendig

Wegen eines Risses in der Tunnelwand der Umfahrung Nassereith muss die Fernpassstraße in diesem Bereich vier Tage gesperrt werden. Der Fernpass ist für den Pkw- und Lkw-Durchzugsverkehr während der Sperre nicht passierbar, teilte das Land Tirol am Freitag mit.

Der Riss war bei aktuellen Überprüfungen des Tunnels entdeckt worden. Aus Sicherheitsgründen soll umgehend eine Sanierung der Tunnelwand erfolgen. Das Land sprach von dringenden Instandhaltungsarbeiten, die eine Sperre der wichtigen Nord-Süd-Verbindung notwendig machen.

Voraussichtlich ab Dienstag um 8.00 Uhr wird die Fernpassstrecke deshalb bei Nassereith gesperrt. Weil es nur eine lokale Umleitung durch das Gemeindegebiet von Nassereith geben wird, müssen alle Fahrzeug mit mehr als 3,5 Tonnen Gesamtgewicht den Fernpass komplett umfahren.

Nassereith
Zeitungsfoto.at
Die lokale Umleitung für den Ziel- und Quellverkehr in der Region muss durch Nassereith erfolgen

Lediglich Pkws und andere Fahrzeuge, die nicht mehr als 3,5 Tonnen auf die Waage bringen, werden auf dem Umleitungsstrecke durchgelassen – allerdings nur, wenn es sich dabei um Ziel- und Quellverkehr für die Region handelt. Ein detaillierts Umleitungskonzept wird noch erarbeitet.

Die Sanierungsarbeiten am Tunnel werden voraussichtlich bis zum Abend des 14. Augusts dauern. Für das Reisewochenende soll die Fernpassstrecke wieder offen sein.