Behandlungszimmer in der Arztpraxis Gattendorf
ORF
ORF
Gesundheit

Ordinationen planen Weg in Normalbetrieb

Die ersten Lockerungen der Corona-Schutzmaßnahmen gelten auch für die Arztpraxen in Tirol. Hier sollen die Behandlungen in den nächsten Tagen schrittweise wieder erweitert werden. Die Sicherheitsvorschriften sind aber streng.

„Wir versuchen jetzt, eine gewisse Normalität in das Behandlungsgeschehen zu bringen“, sagt Tirols Präsident der Ärtzekammer, Artur Wechselberger. Es gehe etwa darum, dass chronisch Kranke wieder zu Kontrolluntersuchungen kommen können. „Wir haben viele Patientinnen und Patienten, die an chronischen Erkrankungen leiden, die herz- oder zuckerkrank sind oder die Bluthochdruckpatienten sind. Die brauchen ja ihre kontinuierlichen Kontrollen und Überwachungen“, meint Wechselberger.

Vorsorgeprogramme und Impfungen

Auch die Vorsorgeprogramme müssten wieder starten, damit Erkrankungen nicht übersehen werden. Impfungen sollen wieder angeboten werden. „Ich glaube nach einem Monat des Aussetzens dieser Betreuung von betreuungsbedürftigen Personen ist es einfach notwendig, wieder zu starten“, fasst der Arzt zusammen.

Artur Wechselberger
ORF
Artur Wechselberger

Langsamer Prozess

Ob die Rückkehr zum Alltag schon ab Montag in allen Tiroler Praxen beginnt, konnte Wechselberger nicht sagen. Das hänge von der Ordination ab und deren Möglichkeiten den Patientenverkehr zu organisieren. „Ich glaube, das ist ein langsamer Prozess. Man darf das nicht als Ein- und Ausschalten eines Lichtschalter verstehen“, sagte Wechselberger. Es werde weiter Behandlungen am Telefon oder per Video geben, ebenso wie Krankmeldungen oder Rezepte über das Telefon.

Strenger Schutz in Ordinationen

Da Personen mit Vorerkrankungen besonders schutzbedürftig sind, ist es umso wichtiger die Sicherheitsmaßnahmen einzuhalten. Wechselberger appelliert weiter, vor einem Besuch in einer Ordination anzurufen und einen Termin zu vereinbaren. Auch das pünktliche Erscheinen zu den Terminen sei sehr wichtig, um Gruppenansammlungen in den Arztpraxen zu vermeiden. Auch das Tragen von Schutzmasken und Desinfizieren der Hände sei Pflicht, das Abstandhalten sowieso. Das sei gerade in den oft kleinen Arztpraxen notwendig.