Feuerwehreinsatz bei Wohnhaus
ZOOM.Tirol
ZOOM.Tirol
Chronik

Brände in der Wildschönau und in Steinach

Zahlreiche Einsatzkräfte sind am Sonntag bei einem Brand in einem großen Wohnhaus in der Wildschönau im Einsatz gewesen. Gegen 1.30 Uhr brach der Brand aus. Gegen 7.00 Uhr brach in einem Einfamilienhaus in Steinach ein Brand aus, der aber rasch gelöscht werden konnte.

Vor allem Flammen in den Zwischenräumen machten den Feuerwehrleuten in Auffach in der Wildschönau zu schaffen. Die Einsatzkräfte mussten das Dach öffnen, um die Löscharbeiten zu erleichtern. Das Haus beherbergte eine Glaubensgemeinschaft.

Feuerwehreinsatz bei Wohnhaus
ZOOM.Tirol

Das Feuer war im Bereich eines Stadels ausgebrochen, es breitete sich rasant über mehrere kleine Ställe und auf das Wohnhaus aus. Auch die Landwirtschaft wird von Mitgliedern der Glaubensgemeinschaft betrieben.

Notschlafstelle eingerichtet

Die Rettungskräfte mussten 20 Menschen in Sicherheit bringen, sie wurden im Mehrzwecksaal der Feuerwehr Auffach untergebracht, der zur Notschlafstelle umfunktioniert wurde. Rund 250 Mann der Feuerwehren Auffach, Niederau, Oberau und Wörgl stehen im Einsatz, ebenso Rettungskräfte und das Kriseninterventionsteam des Roten Kreuzes.

Ob das Wohnhaus saniert werden kann, steht noch nicht fest. Sämtliche Stallungen und Holzschuppen mitsamt den untergebrachten Gerätschaften sowie der Dachstuhl des Wohnhauses wurden zerstört. Die Ermittlungen zur Brandursache wurden bereits aufgenommen und werden am Montag unter Einbeziehung von Sachverständigen fortgesetzt.

Einfamilienhaus brannte in Steinach am Brenner

Gegen 7.00 Uhr brach in einem Einfamilienhaus im Bereich des Dachstuhls ein Brand aus. Ein Nachbar hatte den Brand bemerkt und die Bewohner des Hauses rechtzeitig gewarnt. Sie konnten das Haus unverletzt verlassen.

Brand in Steinach
Zeitungsfoto.at

Die Feuerwehren aus Steinach und Matrei konnten den Brand rasch löschen und um 8.25 Uhr „Brand aus“ geben. Die Erhebungen zur Brandursache laufen und werden in den nächsten Tagen fortgesetzt.