„Licht ins Dunkel“
ORF/Schöttl
ORF/Schöttl
ORF

Auftakt zu „Licht ins Dunkel“

Zum 47. Mal gibt es heuer die ORF-Aktion „Licht ins Dunkel“. Im Vorjahr konnten österreichweit 16,4 Millionen Euro an Spenden lukriert werden. In Tirol waren es über 1,3 Millionen Euro, mit denen 32 Projekte unterstützt werden konnten.

„Mit diesem großartigen Spendenergebnis wurden 421 Projekte aus dem Bereich der Sozial- und Behindertenhilfe in allen Bundesländern unterstützt. In Tirol waren es 32 Projekte, wie zum Beispiel die Krisenberatung Osttirol oder das Projekt Freiraum, ein Bildungs- bzw. Freizeitangebot für Menschen mit Lernschwierigkeiten und Mehrfachbehinderung“, sagt der Tiroler „Licht ins Dunkel“-Koordinator Bernhard Triendl.

Rasche und unbürokratische Hilfe

Über den „Licht ins Dunkel“-Soforthilfefonds ist rasch und unbürokratisch 13.977 Kindern und deren Familien geholfen worden, wie etwa einer alleinerziehenden Mutter von drei Kindern mit Behinderung im Bezirk Lienz.

Brita Bauer und Martin Papst im Radio Tirol Studio
ORF
Auch heuer sind wieder Radio-Tirol-Lieblinge im Sendestudio, um Ihre Musikwünsche entgegen zu nehmen. So wie hier Brita Bauer und Martin Papst.

Musikwunschtag in Radio Tirol

Radio Tirol z. B unterstützt die Soforthilfe und somit in Not geratene Tiroler Familien mit dem 24-Stunden-Musikwunschtag von 13. auf 14 Dezember.