“Sunt” in Tirol am Beat

Vor acht Jahren ist das letzte Album der Tiroler Indierock-Band „Sunt“ erschienen. Das Album „New World“ ließ damals über die Grenzen Tirols aufhorchen. Bald erscheint ihr neues Album mit dem Namen „Going Home“.

Am 2. Februar stellen „Sunt“ ihr neues Album „Going Home“ im Kulturlabor Stromboli in Hall vor, schon diese Woche sind „Sunt“ zu Gast bei Klaus Horst in „Tirol am Beat“. Beim neuen Album sitzt mit Hans-Jürgen Bart ein Mann am Schlagzeug, der normalerweise bei Parov Stelar oder Conchita trommelt.

Sendungshinweis:

„Tirol am Beat“, 24.1., 19 Uhr,
(Wiederholung: 27. Jänner, 18 Uhr)

Lange Pause vor neuem Album

Acht Jahre Pause vom letzten zum jüngsten Werk, das ist außergewöhnlich, hat aber vor allem mit dem beruflichen Werdegang der Bandmitglieder zu tun. Gitarrist und Sänger Johannes Schwaiger ist Kardiologe am BKH Hall, für seine Fortbildung war er in den letzten Jahren immer wieder im Ausland. Ähnliches gilt für den Psychiater Josef Auer, der die Keyboards spielt und für den Psychologen Andy Liedl am Bass. Jetzt ist die „Akademikerband“ auf der Suche nach einem neuen fixen Tiroler Drummer. Auch das werden sie erzählen, diese Woche in Tirol am Beat.

Sunt

Kurt Härting

Das neue Album von Sunt

Außerdem zu hören diese Woche ist Musik der „Western Country Band“, von „2seedsleft“, „Weirdo“, Marco Macheiner, von „Mother’s Cake“ und von „Radiohead“.

Plattform für Musik aus Tirol

„Tirol am Beat“ wird wöchentlich am Donnerstag von 19.00 bis 20.00 Uhr mit Wiederholung am Sonntag von 18.00 bis 19.00 Uhr in ORF Radio Tirol gesendet und soll ein Forum und eine Anlaufstelle für alle Tiroler Musikerinnen und Musiker abseits von Volks- und Blasmusik sein, das heißt ein Magazin für Tiroler Rock, Pop, Blues, Jazz, Liedermacher etc.