Karl Schranz in der Nahaufnahme

Seine Abfahrtshocke, seine vielen Siege, aber auch seine Ecken und Kanten haben ihn berühmt gemacht: die österreichische Skifahrerlegende Karl Schranz. Am Sonntag ist er zu Gast in der „Radio Tirol Nahaufnahme“.

Noch vor seiner großen Geburtstagsfeier in St. Anton ist der frischgebackene 80-Jährige Gast zu Gast bei Rainer Perle in der Radio Tirol Nahaufnahme. Neben vielen Anekdoten ist dabei natürlich auch „Schranz und Olympia“ Thema. Noch heute fällt oft das Wort „Verschwörung“ im Zusammenhang mit seinem Ausschluss von den olympischen Winterspielen in Sapporo 1972, aber auch schon vier Jahre vorher gab es in Grenoble eine riesen Wirbel. Bei diesem olympischen Slalom durfte Schranz seinen Lauf wiederholen, weil ein Skifahrer vor ihm die Piste querte. Als er dann aber die Bestzeit holte, wurde er doch noch disqualifiziert und musste die Goldmedaille seinem französischen Konkurrenten Jean-Claude Killy überlassen.

Karl Schranz bei Rainer Perle

ORF/Perle

Karl Schranz ist zu Gast bei Rainer Perle

Sendunghinweis:

„Radio Tirol Nahaufnahme“, 2.12.2018, 13.00 - 14.00 Uhr

In der Nahaufnahme wird Karl Schranz seine bewegte Karriere Revue passieren lassen, aber auch viele Anekdoten zum Besten geben, wie er etwa bei Tests im Windkanal per Zufall auf die Idee zu seiner später berühmten Schranz-Abfahrtshocke kam. Er wird aber auch von einigen Konflikten und Schicksalsschlägen erzählen, wie etwa von einem verheerenden Brand in seiner Kindheit, vom frühen Verlust des Vaters, oder von einer schweren Erkrankung in seiner Familie.