Am Schnalstaler Gletscher

Zum Auftakt der Radio Tirol Sommerfrische am 2. Juli begeben wir uns mit Moderator Patrick Rina in luftige Höhen. Am Schnalstaler Gletscher schnuppern Sie Bergluft der Ötztaler Alpen.

Sommerfrische-Kennwort

„Ötzi“

Vom Ort Kurzras am Talschluss gelegen, fährt man in 6 Minuten mit der Gletscherbahn auf die Grawand. Die Bergstation der Gletscherbahn liegt auf 3.212 Metern. Von dort aus kann man in knapp 10 Minuten einen Dreitausender bezwingen. Jene, die Erholung suchen, können auf der Sonnenterasse des Glacier Hotels verweilen. Von dort aus startet ein Sessellift, der Sie über den Gletscher transportiert. Am Fuße desselben besteht die Möglichkeit einen sommerlichen Rundgang im Schnee zu unternehmen. Gefahr besteht dabei keine.

Kinder am Schnalstaler Gletscher

Thomas Grüner

Bequem und sicher begehbar, verbunden aber mit einem hochalpinen Gefühl, ist die Wanderung entlang des Panoramagrats, ebenfalls direkt von der Bergstation aus zu erreichen. Am Ende angekommen, hat man einen tollen Ausblick auf die Staatsgrenze, den letzten Weg von Ötzi - dem Mann aus dem Eis und die Strecke, die mehrere Tausend Schafe jährlich beim traditionellen Schafübertrieb überwinden müssen.

gondel schnalstaler Gletscher

Hubert Gruener

Ursprung liegt weit zurück

Das Schnalstal ist ein uriges Tal in Südtirol, denn es beheimatet zahlreiche Bauernhöfe deren Ursprung Jahrhunderte zurückliegt. Aufgrund seiner schweren Erreichbarkeit konnten hier - wie bei vielen anderen schon - keine Truppen vorbeiziehen und alles in Schutt und Asche legen. Trotz seiner Abgelegenheit zählt das Schnalstal zu einem der am frühesten besiedelten Täler. Am gleichnamigen Gletscher starb vor mehr als 5.300 Jahren die berühmte Gletschermumie - Ötzi.

Treffpunkt:

Schnalstaler Gletscherbahnen, Kurzras 111, 11:30 Uhr

Link: