Verletzungsrisiko - Fit für den Winter?

Österreich ist das Land der Wintersportler. 2,8 Millionen Österreicherinnen und Österreicher betreiben Wintersport in den unterschiedlichsten Varianten. Was können wir tun um fit für den Wintersport zu sein, ist Thema in „Hallo Tirol“.

Österreichweit werden aber auch täglich etwa 340 Menschen mit zum Teil schweren Verletzungen ins Krankenhaus eingeliefert. Skifahrer und Snowboarder haben ein besonders hohes Verletzungsrisiko. Schwere Unfälle gibt es auch immer wieder beim Rodeln. Mehr als neun von zehn Unfällen könnten vermieden werden, sagen Experten. Die Hauptursache für die schweren Verletzungen beim Wintersport sind mangelnde körperliche Fitness und Selbstüberschätzung.

Die Verletzungsrisiken bei Männern und bei Frauen sind übrigens sehr unterschiedlich. Generelle betreffen die schweren Verletzungen eher Männer, während Frauen meist glimpflicher davonkommen. Kniegelenk und Schulter sind besonders häufig betroffen.

Was können wir tun um fit für den Wintersport zu sein und damit auch das Verletzungsrisiko zu senken? Was bringt das Aufwärmen vor dem Wintersport? In welchem Alter sollten wir auf welche Körperbereiche besonders achten, wenn es um die Fitness beim Wintersport geht? Was tun Sie bewusst zur Vorbereitung auf den Wintersport?

Michael Irsperger

ORF

Sendungshinweis:

„Hallo Tirol“ mit Michael Irsperger 12.12.2018, 12.00 - 15.00 Uhr

Was ändert sich gegenüber den alten Seilbahngrundsätzen, aus dem Jahr 2005? Unter welchen Voraussetzungen sind in Zukunft Zusammenlegungen von Schigebieten möglich? In wie fern ist der Verkehr in den neuen Seilbahngrundsätzen berücksichtig?

Gast: Gast: Prof. Wolfgang Schobersberger / Institut für Sport- und Alpinmedizin UMIT

Rufen Sie an, reden Sie mit

Für Ihre Fragen oder Meinungen können Sie die gebührenfreie Telefonnummer Telefonnummer 0800 22 69 22 wählen oder schicken Sie ein E-Mail an hallo.tirol@orf.at.

Link: