Absturz in die Melach unverletzt überstanden

Komplett unverletzt hat am Donnerstag ein 28-Jähriger den Absturz mit seinem Auto in die Melach überstanden. Der Mann war gegen Mittag auf der Sellraintalstraße bei Kematen unterwegs.

Laut eigenen Angaben hatte er bei einem Überholmanöver die Kontrolle über seinen Wagen verloren. Er stürzte von der Straße in den reißenden Fluss, konnte sich aber selber aus dem Auto befreien und ans Ufer retten.

In Melach abgestürztes Auto

zeitungsfoto.at

Als die Rettung eintraf, stand der durchnässte Mann bereits am Straßenrand. Laut der Polizei war der Mann nicht alkoholisiert. Sein Wagen wurde von einem Bergeunternehmen aus dem Fluss geholt, er hat nur mehr Schrottwert.

In Melach abgestürztes Auto

zeitungsfoto.at