Mountainbiker stürzte 70 Meter ab

Ein Mountainbiker ist am Freitagnachmittag im Achenseegebiet 70 Meter abgestürzt und dabei schwer verletzt worden. Der 37-jährige Österreicher war mit dem Fahrrad auf einem felsigen Steig unterwegs, als er ausrutschte und abstürzte.

Der 37-Jährige und sein Arbeitskollege wollten von der Weißenbachalm bei Maurach über einen Wanderweg zur Bärenbadalm und von dort zurück nach Maurach fahren. Auf dem Steig mussten die beiden ihre Räder zeitweise schieben. Auf einem felsigen und seilversicherten Stück rutschte der Mann aus und stürzte ab. Durch den Absturz zog er sich laut Polizei eine Gehirnerschütterung, Brüche am ganzen Körper sowie innere Verletzungen zu.

Bergung von abgestürztem Mountainbiker

ZOOM.Tirol

Der Mountainbiker wurde mit einem 60 Meter langen Tau geborgen

Ein unbeteiligter Wanderer, der den Absturz hörte, lief zur Absturzstelle zurück, stieg zum abgestürzten Mountainbiker ab und leistete Erste Hilfe. Inzwischen verständigte der Arbeitskollege des Verunfallten die Leitstelle Tirol. Nach Erstversorgung durch den Notarzt wurde der schwer verletzte Mountainbiker mit einem Bergetau geborgen und anschließend in die Klinik nach Innsbruck geflogen.

Bergung von abgestürztem Mountainbiker

ZOOM.Tirol

Über die Felswand stürzte der Mountainbiker in die Tiefe