Kritik an Kinder-Reha neben der Autobahn

In Wiesing (Bezirk Schwaz) soll ein Kinder-Rehabilitationszentrum neben der Autobahn errichtet werden. Der geplante Standort neben einem der am stärksten befahrenen Autobahnabschnitte Tirols sorgt für Kritik.

Nur wenige Meter von der Autobahn entfernt liegt das Wiesinger Grundstück, auf dem das große Kinder-Rehabilitationszentrum entstehen soll. Dort sollen sich Kinder von schweren Krankheiten erholen - mehr dazu in Neues Kinder-Rehazentrum in Wiesing. Noch ist das Grundstück unbebautes Grünland, noch heuer soll aber mit den Bauarbeiten begonnen werden.

Kinder Reha Pläne
ORF
Die Entfernung zur Autobahn ist gering, wie dieser Plan zeigt

Die Pläne für den Bau stammen von der SeneCura-Gruppe, die in Österreich bereits 81 Gesundheits- und Pflegeeinrichtungen betreut.

Lärmwerte für Wohnbau zu hoch

Im Zuge der Einreichung des Projekts wurde auch der Lärm am Standort gemessen. Die gemessenen Lärmwerte wären laut Gutachter für jeden Wohnbau, aber beispielsweise auch für die Errichtung eines Hotels zu hoch. Für Sonderflächen wie medizinische Infrastruktur gelten aber höhere Grenzwerte, und für diese Sonderfläche ist das Grundstück zugelassen. Damit ist der Bau des Rehabilitationszentrums für schwerkranke Kinder möglich.

Kinder Reha Zentrum geplanter Bauplatz
ZOOM.Tirol
Noch in diesem Jahr soll der Bau des Rehazentrums starten

Mehr könne das Land nicht tun, so Robert Ortner, der stellvertretende Leiter der Raumordnungsabteilung des Landes. Zusätzlich sei ein Lärmgutachter beauftragt worden, der ausführlich darlegte, dass das Grundstück ohne besondere Maßnahmen bebaubar sei. Damit gebe es für die Aufsichtsbehörde keine Möglichkeit mehr, die Umwidmung zu versagen, so Ortner.

Werbung X