Warum gibt es etwas und nicht nichts?

„Wieso existiert überhaupt irgendwas?“ Das ist möglicherweise die Frage aller Fragen und der 16-jährige Georg Stolzlechner aus St. Peter im Ahrntal hat sie beim Redhaus in Bruneck gestellt.

In der Technologischen Fachoberschule Bruneck hat es dieses Mal eine bunte Fragenauswahl aus Lustigem und Hochphilosophischem gegeben. Die meisten haben für die philosophische Frage „Wieso existiert überhaupt irgendwas?“ gestimmt.

„Wieso existiert überhaupt irgendwas?“

Die Frage aller Fragen ist nicht leicht zu beantworten. Der Philosoph Leibniz sah überhaupt keine Möglichkeit, sie auf der physischen Ebene zu beantworten.

Sendungshinweis:

„Tirol heute“; 27.3.2018

Um eine Antwort auf diese Frage zu finden, haben wir einen Naturwissenschaftler und einen Philosophen gefragt. Der Astrophysiker David Gruber sagt, von Seiten der Naturwissenschaft gebe es auf diese Frage letztlich keine befriedigende Antwort.

Antwort nicht im Bereich des Physischen

Der Philosoph Ivo De Gennaro sagt, diese Frage habe auch der Philosoph Gottfried Wilhelm Leibniz schon gestellt. Er habe gesagt, dass man in diesem Bereich prinzipiell keine zureichende Antwort finden kann. Nach Leibniz müsse man von der physischen auf die metaphysische Ebene gehen und eine Antwort finden, die nicht im Bereich des Physischen liegt.