Welcher Platz geht für Tirol ins Rennen?

Wer geht für Tirol heuer bei der großen Show „Neun Plätze, neun Schätze“ am 26. Oktober an den Start? Drei wunderschöne, versteckte Naturschönheiten unseres Landes stehen zur Auswahl. Die Entscheidung lag bei Ihnen.

Bis zum 2. Oktober um Mitternacht konnte man per Anruf oder per SMS für seinen Favoriten abstimmen. Am 4. Oktober steht dann fest, wer für Tirol ins Rennen gehen wird.

Gaistal mit dem Seebensee

Zwischen Leutasch und Ehrwald liegt das wildromantische Gaistal. Umrahmt wird es von imposanten Berggipfeln. Höhepunkt einer Tour durch das Gaistal ist der Seebensee, der jeden Besucher in seinen Bann schlägt. Ein besonderer Anhänger des Gaistals war der Schriftsteller Ludwig Ganghofer. Er hat seinen Beststeller „Das Schweigen im Walde“ hier geschrieben. Jetzt sind Wanderer und Mountainbiker die größten Fans des Gaistals.

Ein wildromantische Naturjuwel

Das Gaistal ist geprägt von nahezu unberührter Natur mit einer atemberaubenden Berg- und Wiesenkulisse. Am Ende findet man den traumhaft schönen Seebensee.

Neun Plätze, neun Schätze: Das Gaistal

Die Kaiserklamm

Die Kaiserklamm im Unterland hat ihren Namen von einem sehr prominenten Besucher. Kein geringerer als Kaiser Franz Josef hat der wilden Klamm seinen Namen gegeben. Angeblich hat er diesen landschaftlich so reizvollen Platz auch mit seiner Sissi besucht. Heute trifft man auf viele abenteuerlustige Sportler in der Klamm. Vor allem Kanufahrer finden dort die besten Bedingungen vor, auch Wanderer sind begeistert.

Eine Klamm die auch der Kaiser besuchte

Die beeindruckende Schluchtenlandschaft der Kaiserklamm ist ein Paradies für Naturliebhaber, Hobbybiologen und Wassersportler. Auch Sissi soll dort gewesen sein.

Neun Plätze, neun Schätze: Kaiserklamm

Ober- & Unterstalleralm

Ganz hinten am Ende des Villgratentals in Osttirol findet man die Unter- und die Oberstalleralm. Bei uns ist die Welt noch in Ordnung, sagen die Einheimischen. Wer hier Urlaub macht, ist weit weg von Hektik, Stress und Luxus. Die denkmalgeschützen Hütten kann man mieten, waschen kann man sich im Brunnen, gekocht wird auf dem Holzherd.

Eine malerische Alm in Osttirol

Die malerische Unter- und die Oberstaller Alm mit ihren urigen Holzhütten findet man neben saftigen Almwiesen und beeindruckenden Berggipfeln am Ende des Villgratentals.

Neun Plätze: Unter/Oberstaller Alm

Zwei Katharinas für Tirol im Einsatz

Man darf gespannt sein, welcher dieser drei Plätze das Rennen macht und am 26. Oktober die Chance hat, der schönste Platz von ganz Österreich zu werden. Für Tirol ist wieder Katharina Kramer mit dabei. Als prominente Unterstützung hält Katharina Straßer die Daumen. Moderiert wird die Show von Armin Assinger und Barbara Karlich.

Link: