DVB-T2 Umstellung - so sehen Sie scharf

Ab 23. Oktober startet die Umstellung auf den TV-Standard DVB-T2 („simpliTV“). In Tirol sind etwa 40.000 Geräte betroffen, deren Bildqualität durch die Umstellung auf HD verbessert wird. Alle Details dazu finden Sie hier.

Am 23. Oktober 2017 wird in Nordtirol auf das digitale Antennenfernsehen in High Definition umgestellt, in Osttirol findet der Wechsel am 24. Oktober statt. Alle ORF-Programme werden ab diesem Zeitpunkt via Antenne in HD-Qualität ohne laufende Zusatzkosten zu sehen sein.

Kabel- und Sat-Empfang nicht betroffen

Wer aktuell sein Fernsehprogramm mit SAT-Anschluss oder Kabel empfängt, ist vom Wechsel zum neuen Standard DVB-T2 nicht betroffen. Betroffen sind jene, die ihr Fernsehprogramm in SD per Antenne empfangen, dieses Programm läuft über DVB-T. Dieses bisherige DVB-T-Signal wird abgeschaltet, der Antennen-TV-Empfang ist dann nur noch via DVB-T2/simpliTV möglich.

Gratis Service-Hotlines:

  • DVB-T2/simpliTV: 0800 66 55 66 (kostenfrei, Mo-Sa, 08.00 – 21.00 Uhr)
  • ORF-Digital: 0800 090 010 (kostenfrei, Mo-Sa, 08.00 – 21.00 Uhr)

Information durch rotes/weißes Laufband

Damit die Zuschauerinnen und Zuschauer rechtzeitig darauf hingewiesen werden und sich darauf vorbereiten können, läuft ab dem 26. September bei allen Betroffenen ein rotes Laufband am unteren Rand des Fernsehbildschirms. Es weist sie daraufhin, dass sie ab dem 23. Oktober das Programm nicht mehr empfangen können.

HD-Umstellung

ORF

Jene Antennenhaushalte, die bereits ein simpliTV Endgerät in Betrieb haben, werden fünf Tage vor der Umstellung mit einer weißen Bildunterschrift darüber informiert, dass diese am 23. Oktober in Nordtirol und am 24. Oktober in Osttirol jeweils ab 12.00 Uhr lediglich einen Sendersuchlauf durchführen müssen.

Brauche ich eine Box oder ein Steckmodul?

TV-Experten empfehlen TV-Konsumenten, die sich für simpliTV interessieren, einen Empfangscheck zu machen. Der Empfangscheck informiert auch über die Antennenart – ob eine Zimmer-, Außen- oder Dachantenne benötigt wird.

Um das neue digitale Antennen-TV zu empfangen, wird für den bisher verwendeten Fernseher eine Empfangs-Box benötigt. Die Box wird mit wenigen einfachen Handgriffen mit einem HDMI-Kabel an den Fernseher angeschlossen. Anstatt der Box gibt es auch ein Steckmodul, das man – ähnlich der ORF-Karte beim Satellitenempfang – an der Rückseite des TV Geräts einsteckt. Detaillierte Installationsanleitungen finden Sie hier.

Entstehen für mich Mehrkosten?

Das gesamte ORF-Paket (ORF 1, ORF 2, Sport plus und ORF III) sowie regionale Anbieter können kostenlos in HD empfangen werden. Zu bezahlen ist einmalig die Empfangsbox bzw. das Steckmodul.

Die Umstellung auf den neuen TV-Standard DVB-T2 wurde in drei Wellen vorgenommen: Im Herbst 2016 starteten Wien, Niederösterreich und das Burgenland, im Frühjahr 2017 folgten Oberösterreich, Salzburg und die Steiermark und Ende Oktober erfolgt das mit Tirol, Vorarlberg und Kärnten.