Hohe Auszeichnung für Martin Sailer

Für die Inszenierung von „Dürre Jahre“ der Brixner Autorin Helene Flöss ist der Literaturchef des ORF-Tirol, Martin Sailer, am Mittwoch mit dem Radiopreis der Erwachsenenbildung ausgezeichnet worden. Sailer erhält diesen Preis zum dritten Mal.

Zum 19. Mal wurde am Mittwoch im RadioKulturhaus in Wien der Radiopreis der Erwachsenenbildung vergeben. Der Preis wird in fünf Sparten vergeben: Kultur, Information, Bildung, interaktives Radio, Sendereihen und Themenschwerpunkte. Nominiert waren 18 Produktionen, die aus 133 Einreichungen ausgewählt worden waren. Ausgezeichnet wurden fünf Sendungen von Ö1, dem ORF-Landesstudio Tirol, Radio Orange 94.0 und dem Freien Radio Salzkammergut.

Preis für „Dürre Jahre“ von Helene Flöss

In der Sparte „Kultur“ wurden Helene Flöss und Martin Sailer für das Hörspiel „Dürre Jahre“ ausgezeichnet, das vom ORF-Landesstudio Tirol produziert wurde.

In ihrem Text fühlt sich Autorin Helene Flöss tief in die Seele einer kranken jungen Frau ein: Um der von ihr angebeteten Gräfin Francesca ähnlich zu werden, hat das Mädchen Dali beschlossen, radikal an Gewicht zu verlieren. Immer tiefer gerät sie in die Magersucht, immer unwahrscheinlicher wird es, dass sie ihr entrinnen kann. Doch Dali stellt sich ihrer Krankheit auf einem langen, mühevollen Weg. Es ist kein aussichtsloses Bild, das die Autorin zeichnet, es ist das einer erwachsen werdenden, sensiblen Seele. Regie dieser Hörspielproduktion führte Martin Sailer, es spielen Gerti Drassl, Brigitte Jaufenthaler und Sophie Wendt.

Im September 2015 wurde „Dürre Jahre“ im ORF Landesstudio Tirol präsentiert - mehr dazu in „Dürre Jahre“ von Helene Flöss.

ORF Tirol-Literaturchef Martin Sailer

Die Wahl der Darstellerinnen fällt bei ihm meist recht schnell, sagt Martin Sailer. Mit der Wahl von Gerti Drassl, Sophie Wendt und Brigitte Jaufenthaler bewies er seine glückliche Hand.

„Kompliment für journalistische Qualität“

„Die Auszeichnungen beim Radiopreis der Erwachsenenbildung spiegeln die Vielfalt unserer Radioangebote wider und sind ein großes Kompliment für die hohe journalistische Qualität und die professionelle Leistung der ORF-Radiojournalistinnen und -journalisten. Ich gratuliere den Preisträgern sehr herzlich“, freute sich ORF-Radiodirektorin Monika Eigensperger.

Martin Sailer gewann bereits vier Mal den Preis für das Hörspiel des Jahres und jetzt zum dritten Mal den Radiopreis der Erwachsenenbildung. Er ist auch Preisträger des internationalen Prix Italia, der als „Oscar“ der Radiopreise gilt.

Auszeichnung für Radiopreis der Erwachsenenbildung

erwachsenenbildung.at

Auszeichnung

Preis von zehn Verbänden gestiftet

Der Preis wird von zehn Verbänden der Konferenz der Erwachsenenbildung Österreichs (KEBÖ) – Arbeitsgemeinschaft Bildungshäuser Österreich, Berufsförderungsinstitut Österreich, Büchereiverband Österreichs, Forum Katholischer Erwachsenenbildung in Österreich, Ländliches Fortbildungsinstitut Österreich, Ring Österreichischer Bildungswerke, Volkswirtschaftliche Gesellschaft Österreich, Verband Österreichischer Gewerkschaftlicher Bildung, Verband Österreichischer Volkshochschulen und Wirtschaftsförderungsinstitut der Wirtschaftskammer Österreich – gestiftet.

Link: