Alfred Dorfer in der „Nahaufnahme“

Mit Alfred Dorfer besucht am Sonntag einer der bekanntesten Kabarettisten im deutschsprachigen Raum Rainer Perle in der Radio Tirol Nahaufnahme. Der Durchbruch gelang ihm in den 1980er Jahren mit der Gruppe Schlabarett.

Momentan tourt er mit seinem aktuellen Kabarettprogramm „UND?“ durch Österreich, Deutschland und die Schweiz – ein Programm, das er im Treibhaus in Innsbruck für die Bühne entwickelt hatte.

Sein Durchbruch gelang ihm in den 1980er Jahren mit der Gruppe Schlabarett, mit der er Stücke wie „Atompilz von links“ oder „Muttertag“ auf die Bühne brachte. Letzteres war dann als Kinofilm ebenso erfolgreich wie die Streifen „Indien“ oder „Freispiel“. Unvergesslich natürlich seine Rolle als Herr Weber in der Sitcom „MA 2412“ oder sein „Dorfers Donnerstalk“ im Fernsehen.

Alfred Dorfer

Hubert Mican

Alfred Dorfer

Sendungshinweis:

„Nahaufnahme“, 25.2.2018

In der Nahaufnahme erzählt Alfred Dorfer, wie er als Sohn einer alleinerziehenden Mutter in einem Wiener Gemeindebau aufwuchs, dass er leidenschaftlich (und auch gut) Fußball spielte, aber noch lieber las und dass in der Schule Latein zu seinen Lieblingsfächern gehörte. Auch der Beruf „Chirurg“ stand auf seinem Lebensplan, doch geworden ist er eben Schauspieler und Kabarettist.

Als solcher hat er Preise in Deutschland, Österreich und in der Schweiz eingeheimst. Und aus dem Kabarettisten ist auch noch ein Dr. Alfred Dorfer geworden, hat er doch als Mitvierziger sein einst abgebrochenes Studium zu Ende gebracht.