Am Keschtnweg zum Vahrner See

Hubert Gogl empfiehlt in Südtirol die kurze Wanderung von Vahrn am Keschtnweg zum Vahrner See. Es ist ein einfacher Ausflug ohne nennenswerte Anstiege - vom kleinen Ort Vahrn bei Brixen auf historischem Weg zum Vahrner See.

Kurzbeschreibung::

Charakter: einfache Wanderung/Spaziergang
Entfernung: ca. 2 Stunden, 6,4 km, 50 Hm ↑↓
Ausgangspunkt: Vahrn bei Brixen, Parkplatz im Oberdorf an der Straße nach Schalders

Ausschnitt Kompasskarte
GIF (586.1 kB)

Der Eisacktaler Keschtnweg (Kastanienweg) beginnt in Vahrn und führt über mehr als 60 km bis zum Schloss Runkelstein bei Bozen. Die genussvolle Wanderung von Vahrn zum Vahrner See folgt einem Teil der ersten Keschtnweg-Etappe.

Der Kastanienhain von Vahrn mit hunderten alten, riesigen Kastanienbäumen wird zum Beispiel schon vortrefflich vom bekannten Reiseschriftsteller Heinrich Noè 1898 beschrieben, als ein ganz besonderer Ort mit dem Vorzug an der Bahnlinie zu liegen. In diesen über 100 Jahren alten Zeilen hat sich ein bisschen etwas geändert. Die Nähe zur Bahnlinie wird heute eher als Nachteil empfunden, da der Lärm der Züge inzwischen als eine kleine Trübung der sonst so beschaulichen Ruhe empfunden wird.

Am Keschtnweg zum Vahrner See

ORF/Gogl

Kurz nach Vahrn mit Blick zurück

Auch der ehemals große Kastanienhain selbst musste zum Teil einem Wohnbauprojekt weichen, und einige der verbliebenen Bäume kämpfen nach der Unterschutz-Stellung mit dem weitverbreiteten Kastanienrindenkrebs. Einige sind leider schon verdorrt und mussten gefällt werden. Nichts desto trotz ist der Kastanienweg mit dem kleinen Hain immer noch ein Ort der Ruhe und Beschaulichkeit.

Am Keschtnweg zum Vahrner See

ORF/Gogl

Links am Waldweg oder rechts direkt an der Bahnlinie – beides geht

Die rund zweistündige Wanderung, vielmehr ist es ein Spaziergang, startet in Vahrn. Einige Parkmöglichkeiten gibt es zum Beispiel im Oberdorf am Dorfende an der Straße nach Schalders. Nordtiroler, die auf der Autobahn südwärts fahren, nehmen die Autobahnausfahrt Brixen und fahren weiter in Richtung Brixen. Noch vor der Stadt gibt es eine Abfahrt nach links in den Ort Vahrn. Im Ort gibt es mehrere Wegweiser zum Keschtnweg in Richtung Vahrner See.

Am Keschtnweg zum Vahrner See

ORF/Gogl

Herbstliche Ruhe am Vahrner See

Sendungshinweis:
„Hallo Wochenende“, 17.11.2017

Nahezu ohne Höhenunterschiede geht es an den Resten des Kastanienhains vorbei und durch die Siedlung am Kastanienweg nordwärts. Ein kurzes Stück geht es über Wiesen auf breitem Schotterweg. Am Waldrand angelangt weisen an einer Weggabelung die Hinweisschilder rechts zum Vahrner See. Dieser rechte Weg ist jener, der unmittelbar neben der Bahnlinie verläuft. Der linke, nicht beschilderte Weg (in den Karten mit Nr. 1A eingezeichnet) hält etwas mehr Abstand zur Bahn und ist entweder für den Hin- oder Rückweg empfehlenswert. Kurz vor dem Parkplatz vom Vahrner See treffen sich jedenfalls beide Varianten.

Am Keschtnweg zum Vahrner See

ORF/Gogl

Beim GH Vahrner See

Nach 3 km, ca. 45 min – 1 Stunde Gehzeit erreichen Sie den Parkplatz am südlichen Ende des im Sommer beliebten Badesees. Man umrundet den Vahrner See am besten gegen dem Uhrzeigersinn, denn dann kommt man am Ende der Runde zur Einkehr. Der kleine See ist im Privatbesitz und hat ein geschütztes Biotop im südlichen Teil wo ein herrlicher Schilfbestand erfreut. Nach der Umrundung kommt man zum Gasthaus Vahrner See (Donnerstag Ruhetag). Anschließend folgt der Rückweg nach Vahrn (Gehzeit gesamt 1,5 - 2 Stunden, 6,3 km, 50 Hm ↑↓).

Hubert Gogl wünscht einen schönen Ausflug nach Südtirol!