4.8.: Aktiv in Aschau bei Kirchberg

Ein sportlich und kulinarisches Rahmenprogramm erwartet Besucher bei der ORF Radio Tirol Sommerfrische in Aschau bei Kirchberg. Zum Abschluss der Kitzbühler Woche heißt es kneippen, wandern, radeln und gut speisen.

Sendungshinweis

„ORF Radio Tirol Sommerfrische“, 4.8. 2017, 12.00 - 15.00 Uhr

Treffpunkt

12.00 Uhr; Kneippanlage in Aschau bei Kirchberg

Sommerfrische Übersicht

Am 4. August macht die ORF Radio Tirol Sommerfrische in Aschau bei Kirchberg im Spertental Halt. Die Kneippanlage dort bietet nicht nur einen weiten Ausblick auf das Bergpanorama des Wilden Kaisers, sondern ist auch ein guter Ort für Radler, Wanderer und Bergsteiger, um nach körperlicher Betätigung etwas zu entspannen.

Kneippanlage

Tourismusverband Kitzbüheler Alpen

Belebendes Kneippen und duftiges Wandern

Besucher der Sommerfrische können hier wertvolle Tipps zur richtigen Kneipp-Technik erlernen. Neben einem klassischen Kneippbecken stehen den Gästen auch eine Anlage für grobe und feine Fußreflexzonenmassage sowie ein Arm- und Kreislaufbecken zur Verfügung. Wer seine Nase zusätzlich mit guten Düften erfreuen möchte, kann sich danach noch auf eine Kräuterwanderung mit „Kräuterhexe“ Regina begeben.

E-Biking am „Unteren Grund“

Für Gäste, die sich lieber aufs Radl schwingen, gibt es die Möglichkeit E-Bikes auszuleihen. Drei Mal täglich wird eine geführte Radtour stattfinden. Diese führt entlang des Landschaftsschutzgebietes „Unterer Grund“ in Richtung Almböden zur Schau- und Gustierkäserei Kasplatzl. Auf dem Weg dorthin gibt es einiges zu entdecken: So bietet die Plattform am Wasserfall oder der Falkensteinfelsen einen guten Überblick über die Landschaft.

Kasplatzl Alm 2

Tourismusverband Kitzbüheler Alpen

In Richtung Gustierkäserei Kasplatzl am Fuße des Großen Rettensteins heißt es dann „Immer der Nase nach“. Besucher dürfen sich hier auf eine Führung und eine Verkostung freuen. Auch an der Station der ORF Radio Tirol Sommerfrische gibt es einige kulinarische Spezialitäten von den Aschauer Köchen, wie zum Beispiel den Brixentaler Brodakrapfen. Auch die „Die Fidelen Aschauer“sind mit dabei.

Link: