Pilgerwanderer Hermann Muigg-Spörr

Eine ganz eigene Reise hat Hermann Muigg-Spörr für sich entdeckt. Der Wipptaler hat das Pilgerwandern nach einer erfolgreichen Karriere im Tourismus und als Banker zu seinem Lebensinhalt gemacht. In der „Nahaufnahme“ erzählt er warum.

Nur noch wenige Tage, dann beginnt wieder die Fastenzeit. Für viele Menschen ist das die Zeit des Verzichts, aber auch des Innehaltens und Überlegens, wohin die Reise des Lebens gehen soll.

Pilgerwanderer Muigg-Spörr

Muigg-Spörr

Der Weg ist das Ziel.

Sendungshinweis

„Nahaufnahme“, 26.2.,
13.00 - 14.00 Uhr

Der tiefe Fall von ganz oben

In der Radio Tirol „Nahaufnahme“ erzählt Hermann Muigg-Spörr Rainer Perle von seinem ungewöhnlichen Lebensweg vom Bauernbuben zum erfolgreichen Geschäftsmann. Ein Weg steil nach oben mit viel Geld und Ansehen, aber auch mit zahlreichen Arbeitsstunden, die Muigg-Spörr immer mehr in Erschöpfungszustände und das Gefühl der totalen Sinnlosigkeit trieben.

Pilgerwanderer Muigg-Spörr

Muigg-Spörr

Das Licht am Ende des Tunnels..

Der Weg zurück

Es folgen die dunkelsten Tage seines Lebens: totales Burnout mit dem festen Entschluss zum Suizid. Zweimal sollte er in seinem Leben kurz vor dem Selbstmord stehen. In der Radio Tirol „Nahaufnahme“ erzählt er, wie er den Weg aus diesen schweren Krisen geschafft hat, wie er beruflichem und finanziellen Erfolg den Rücken kehrte, ausstieg und auf Pilgerreisen neuen Lebensmut fand. Mit Hermann Muigg-Spörr besucht ein Aussteiger und Jakobsweg-Pilger die Radio Tirol „Nahaufnahme“ am Sonntag.