Fünf Verletzte nach Rauferei in Innsbruck

Fünf Personen sind Mittwochnachmittag bei einer Rauferei vor einem Innsbrucker Einkaufszentrum verletzt worden. Zuvor war ein Mann von Security-Mitarbeitern aus einem Bekleidungsgeschäft verwiesen worden.

Gegen 16.30 Uhr probierte ein 30-jähriger Iraker in einem Bekleidungsgeschäft in einem Innsbrucker Einkaufszentrum eine Hose außerhalb der Umkleidekabine an. Daraufhin kam es zu einer verbalen Auseinandersetzung mit einem Security-Mitarbeiter des Geschäfts. Zwei Security-Mitarbeiter verwiesen den Mann schließlich aus dem Geschäft.

Vier Personen mussten in Klinik gebracht werden

Vor dem Einkaufszentrum wurde der Iraker dann aggressiv, er versetzte einem der Security-Mitarbeiter unter anderem einen Kopfstoß. Es kam dann zu einer Rauferei mit den Security-Mitarbeitern, wobei dem Iraker zwei 17-jährige Familienmitglieder zu Hilfe kamen.

Alle fünf Beteiligten wurden unbestimmten Grades verletzt. Vier Personen mussten mit der Rettung in die Klinik gebracht werden.