Land beteiligt sich am Ausbau der FH Kufstein

Die Fachhochschule (FH) in Kufstein wird erweitert. 9,7 Millionen Euro werden in ein neues Gebäude investiert, das 2019 in Betrieb gehen soll. Die FH sieht in dem Ausbau eine Maßnahme zur Sicherung der Konkurrenzfähigkeit.

Der neue Bauteil entsteht auf dem Grundstück der Fachhochschule. Im Untergeschoß entsteht der neue Turnsaal für die International School Kufstein, den auch Kufsteiner Vereine benützen können. Zwei Hörsäle finden im Erdgeschoß, die neue Bibliothek im ersten Stock Platz. Im zweiten und dritten Stock entstehen Labore und Räume für Projektgruppen. Die Erweiterung der „FH IV“ soll 2018 geplant und 2019 abgeschlossen werden.

Grafik des geplanten neuen FH-Gebäudes (FH IV) in Kufstein

Henke Schreieck Architekten

Visualisierung der Fassade des neuen Gebäudes.

Fachhochschule will weiter wachsen

Die Investitionskosten teilen sich die FH und die Stadt Kufstein (7,3 Millionen) und das Land (2,4 Millionen Euro), einen entsprechenden Antrag von Wissenschaftslandesrat Bernhard Tilg (ÖVP) hat die Landesregierung beschlossen. Der Ausbau sei notwendig, um die Konkurrenzfähigkeit der FH Kufstein zu erhalten, so Tilg. Im Landtag muss der Beschluss noch genehmigt werden. Die FH Kufstein zählt 2.000 Studierende und 450 Lehrende.

Grafik des geplanten neuen FH-Gebäudes (FH IV) in Kufstein

Henke Schreieck Architekten

Das dreistöckige Gebäude beinhaltet u.a. zwei Hörsäle, Bibliothek und Labore.

Link: