Tiroler auf mysteriöse Weise verschwunden

In Tirol wird seit Dienstag ein 47-jähriger Einheimischer gesucht. Letztes Lebenszeichen des Mannes war eine mysteriöse SMS an seine Frau. Seitdem gibt es von dem in Thaur lebenden Mann keine Lebenszeichen mehr.

In seiner letzten SMS ließ der Abgängige seine Frau wissen, dass er sich nach Spanien abgesetzt hätte - eine Nachricht, deren Echtheit seine Frau allerdings bezweifelt. Am Mittwoch erstattete sie bei der Polizei in Hall die Abgängigkeitsanzeige. Seit Donnerstag ermittelt in diesem Fall das Landeskriminalamt. Und auch über Facebook suchen Freunde den 47-Jährigen, der über Thaur hinaus als ambitionierter Hobbysportler bekannt ist.

Auch zwei Autos sind verschwunden

Der Vater zweier Kinder hatte offenbar am Dienstag einen Kunden aus Mailand zu Gast. Es ging um den Verkauf eines Autos. An diesem Abend telefonierte die Frau des Vermissten, die sich momentan in Niederösterreich aufhält, zuletzt mit ihrem Mann. Offensichtlich sprach auch der betreffende Italiener mit ihr. Seitdem ist der Thaurer verschwunden. „Wie vom Erdboden verschluckt“, wie ein Bekannter gegenüber ORF Tirol erzählt.

Thaurer vermisst

Facebook

Nicht nur der 47-jährige Mann aus Thaur sondern auch zwei Autos sind laut einem Facebool-Posting spurlos verschwunden.