Haie lösen endlich wieder Play-Off-Ticket

Trotz Niederlage vor eigenem Publikum gegen Schlusslicht Olimpija Ljubljana steht der HC Tiroler Wasserkraft im Play-Off. Die Innsbrucker verloren 3:4 nach Penaltyschießen, holten aber damit den nötigen Punkt.

Die Innsbrucker unterlagen daheim vor 2.600 Fans Tabellen-Schlusslicht Ljubljana mit 3:4 nach Penaltyschießen. Mit dem einen Punkt - nach den regulären Spielzeit stand es 3:3 - schafften die Tiroler aber aus eigener Kraft den ersten Einzug ins Play-off seit acht Jahren.

Patrick Mössmer

HCI-Spieler Patrick Mössmer freut sich über den Einzug ins Play-Off und glaubt, dass seine Mannschaft dort für die ein oder andere Überraschung gut ist.

Auch Bozen unter den besten sechs Teams

Neben Innsbruck holte auch der KAC am Mittwoch in der 42. Runde trotz Heimniederlage ein Ticket für die Pick-Round. Die Kärntner profitierten von Niederlagen der Verfolger Villach, Znojmo und Graz. Auch Bozen steht in der Runde der besten sechs Teams. Die Südtiroler liegen auf Platz vier in der Tabelle der Erste Bank Liga.

Link: