Mehrere Autoeinbrüche im Unterland

Mehrere Einbrüche in Autos beschäftigen die Polizei im Unterland. Die Einbrüche wurden in Scheffau, Itter und Going gemeldet. Ein Zusammenhang wird vermutet.

Die Einbrüche in die Autos erfolgten in der Nacht von Sonntag auf Montag. In allen Fällen wurden die Scheiben der Fahrzeuge eingeschlagen. In Scheffau waren zwei Autos betroffen, die auf verschiedenen Parkplätzen abgestellt waren. In Itter wurden die Seitenscheiben von fünf Autos auf dem Liftparkplatz, in Going die Fenster von zwei Fahrzeugen auf dem Parkplatz der Astbergbahn eingeschlagen.

Hoher Sachschaden

Die unbekannten Täter sollen anschließend die Innenräume der Fahrzeuge durchsucht haben. Nach derzeitigem Ermittlungsstand wurde zumindest in Going und Itter nichts gestohlen. Es entstand Sachschaden im vierstelligen Eurobereich. Aufgrund der ähnlichen Vorgangsweise bei den Einbrüchen wird ein Zusammenhang vermutet.