International Children’s Games eröffnet

In der Innsbrucker Olympiaworld sind am Dienstabend die International Children’s Games mit einer eindrucksvollen Show eröffnet worden. 800 Jugendliche aus 22 Nationen nehmen an dem vom IOC unterstützten Wettkampf teil.

Diese Multi-Sport Großveranstaltung ist für Schüler im Alter zwischen zwölf und 15 Jahren konzipiert. Die Spiele sind offiziell vom Internationalen Olympischen Komitee anerkannt und werden unterstützt, sind jedoch kein eigenes Produkt des IOC, wie das etwa bei den Youth Olympic Games (YOG) der Fall ist - mehr dazu in Children’s Games bringen junge Sportler.

Einzug der Athleten

Vor vollem Haus sind die 800 Athletinnen und Athleten aus 22 Nationen samt ihren Betreuern eingezogen.

Der Eid wurde gesprochen

Nach Ansprachen von Innsbrucks Bürgermeisterin Christine Oppitz-Plörer (FI) und Landeshauptmann Günther Platter (ÖVP) sowie Musik- und Tanzeinlagen hat die Eröffnung im Ablegen des offiziellen Eids gegipfelt: „Im Namen aller Athleten verspreche ich, dass ich an diesen International Children’s Games teilnehmen und dabei die gültigen Regeln der Spiele achten und befolgen werde - im wahren Geist der Sportlichkeit, für den Ruhm des Sports und die Ehre unserer Städte.“

Ablegen des Olympischen Eides

Zwei junge Sportlerinnen und ein Wettkampfrichter legen den Olympischen Eid ab.

Weitere sportliche Großveranstaltung in Innsbruck

Tirols Landeshauptstadt ist erstmals Host City der International Children’s Games und veranstaltet somit, neben den Olympischen Winterspielen 1964 und 1976 sowie den Youth Olympic Winter Games 2012, eine weitere Großveranstaltung unter der Schirmherrschaft des IOC. In Innsbruck ist man stolz darauf, den Jugendlichen eine entsprechende Bühne für den Sport sowie einen interkulturellen Austausch bieten zu können. Die Stadt hat deswegen einige Ampeln in der Innstadt umrüsten lassen - mehr dazu in Sportliche Ampelmännchen in Innsbruck.

Die sportlichen Bewerbe finden in Innsbruck, Axams, Götzens, Kühtai, Seefeld und Telfs statt. Zentraler Treffpunkt für die Jugendlichen abseits der Wettkämpfe ist die Innsbrucker Messe. Dort können sich die jungen Sportler besser kennenzulernen und Freundschaften zu schließen. Die International Children`s Games dauern bis 16. Jänner.

Link: