Mei liabste Speis: Bauernbratl mit Most

Die Liabste Speis ist ein Bauernbratl mit Most, zubereitet mit Kartoffelknödel und Krautsalat. Die Köchin ist Christl Fenzl, Bäuerin am Heuberg bei Scheibbs. Sie betreibt mit ihrem Mann Josef einen Biobauernhof samt Mostheurigen.

Scheibbs liegt nicht nur in der niederösterreichischen Eisenwurzen, sondern auch im Mostviertel, und so verwundert es nicht, dass sich diesmal die „Liabste Speis“ ganz um das Thema Most dreht. Denn Christl und Josef Fenzl betreiben am Großheuberg in Scheibbs einen Biobauernhof samt Mostheurigen, von dem aus man einen wunderbaren Blick auf den nahen Ötscher genießt.

Sendungshinweis:
„Mei liabste Weis“, 20. 6. 2015,
20.15 Uhr ORF 2

Alle Speisen werden von der eigenen Landwirtschaft beigesteuert: Es gibt Schweine, Mutterkühe, Hühner und 340 Obstbäume. Sohn Jürgen kümmert sich vor allem um die Most- und Saftproduktion. Aus Speckbirnen, einer besonderen Mostbirnensorte, und Äpfeln wird rein biologischer Most erzeugt und aus Kirschen, Zwetschken und Mispeln Schnaps gebrannt.

Bauernbratl mit Most
ORF/Susi Berger
„Die liabste Speis“ von Christl Fenzl

Das brauchen Sie für die Liabste Speis

1 Bio-Schweinsbratl mit Knochen (2 – 3 cm dicke Scheiben vom langen oder kurzen Karree oder vom Schopf), Knoblauch, Salz, Kümmel, Schmalz, Wasser, Most

Erdäpfelknödel
1 kg mehlige Erdäpfel, 1 EL Salz, 200 g Erdäpfelstärke, 5 EL Grieß

Warmer Krautsalat
1 Bio-Krautkopf, Salz, Zucker, ganzer Kümmel, Essig, Wasser, 200 g durchzogener Bauchspeck.

Das Schweinsbratl auf ein Backblech legen, mit Knoblauch, Salz und Kümmel würzen und etwas ziehen lassen. Dann das Bratl mit Schmalz einpinseln, mit etwas Wasser und Most begießen (ca. 1/8 l) und ins heiße Rohr (180° C) schieben. Wenn das Bratl nach ca. 1 Stunde eine schöne Farbe annimmt, wenden und öfter aufgießen. Nach weiteren 45 Min. das Rohr ausschalten und das Bratl mit der Nachhitze fertig braten.

Bauernbratl mit Most
ORF/Susi Berger

Für die Knödel Erdäpfel kochen, schälen, heiß passieren und mit Salz, Erdäpfelstärke und Grieß gut vermengen. Aus dem Teig Knödel formen, in kochendes Salzwasser einlegen und 25 Min. eher ziehen als kochen lassen. Für den Salat das Kraut fein hobeln und einsalzen. Aus Essig, Wasser, Zucker und Kümmel in einem Topf eine Marinade bereiten und aufkochen lassen. Anschließend das Kraut beigeben, gut umrühren und 1 Stunde leicht köcheln lassen. Zuletzt den Speck würfelig schneiden, langsam ausbraten und kurz vor dem Servieren über den Salat geben.

Link:

Werbung X