Am 17. Mai von Bord der MS Sonnenkönigin

Die zweite „Mei Liabste Weis“-Sendung im Jahr 2014 war zu Gast im Ländle. Die Volksmusik-Wunschsendung des ORF kam diesmal live vom Bodensee - an Bord der „MS Sonnenkönigin“.

Gerade im Frühling ist der Bodensee ein Magnet für alle, die mildes Klima, weiches Licht und Kultur lieben. Die Bregenzer Festspiele bereiten sich auf die neue Saison vor. In den schönen Altstädten von Bregenz, Lindau und St. Gallen pulsiert das Leben. Franz Posch begibt sich auf eine Entdeckungsreise in der Region, wird den spektakulären Zeppelin NT ausprobieren und geht mit der „Fischerin vom Bodensee“, Regula Bösch auf Fang - mehr dazu in Fischtartar von Haubenköchin Vreni Giger.

Sendungshinweis:

„Mei liabste Weis“, 17. 5. 2014

Bodensee-Flotte mit großer Tradition

Die Flotte der Bodenseeschifffahrt hat eine große Tradition und transportiert jedes Jahr viele 1.000 Passagiere im Drei-Länder-Eck über den See. Bei der Liabsten Weis spielen Musikantinnen und Musikanten aus Vorarlberg und der Bodenseeregion beliebte Lieder und Weisen - mehr dazu in Wir spielen für Sie am Bodensee. Besuchen Sie mit Franz Posch die schönsten Ausflugsziele am Bodensee und natürlich die alten und modernen Stars unter den Bodenseeschiffen - von der 75 Jahre alten „MS Austria“, der 50 Jahre alten „MS Vorarlberg“ bis zur „Sonnenkönigin“ mit ihrem futuristischen Design.

Mei liabste Speis
Maurice André Shourot
Franz Posch vor der MS Sonnenkönigin

Die Sendung kam zum ersten Mal in der Liabsten-Weis-Geschichte von einem Schiff - der 69 Meter langen prächtigen „MS Sonnenkönigin“.

Freie Sicht von allen Decks
Vorarlberg Lines
Freie Sicht von allen Decks

Link:

Werbung X