Rodelausflug ins Halltal

Das Halltalm mit der Einkehr in St.Magdalena erfreut sich bei Rodlern großer Beliebtheit. Das unbesiedelte Halltal garantiert unweit des geschäftigen Inntales absolute Ruhe und eine eindrucksvolle Umgebung ohne jeglichen Verkehrslärm. Die 4,5 km lange Rodelbahn ist an einer Stelle sehr sonst eher gemäßigt steil.

Rodelausflug Halltal
ORF/Hubert Gogl

Charakter:
beliebte Rodelbahn in herrlichster Umgebung; bei Vereisung nicht ratsam
Entfernung:
Aufstieg ca. 1 ½ Stunden, 4,5 km, 500 Hm
Ausgangspunkt:
Absam – gebührenfreier Parkplatz am Eingang ins Halltal

Karte
JPG (671.4 kB)

Mitten im Karwendel und doch in absoluter Stadtnähe von Hall und Innsbruck – das Halltal hat diese ideale Kombination zu bieten. Damit ist man wenige Minuten nach dem Start schon mitten in der Natur, abseits von Hektik und Verkehrslärm. Die Rodelbahn ins Halltal lockt schon deshalb viele an, aber auch die gemütliche Einkehr in St.Magdalena punktet bei den Rodlern. Die Rodelbahn selbst ist mit 4,5 km ordentlich und weist am am sogenannten Bettwurfeck mit über 30% Gefälle eine sehr steile Stelle auf. Der Rest der Strecke ist moderat bis wenig steil. Bei Vereisung ist die Rodelbahn nicht empfehlenswert und gerade nach Neuschneefällen ist das Halltal auch immer wieder wegen Lawinengefahr gesperrt. Infos gibt es beim Wirt von St. Magdalena oder der Gemeinde Absam.

Rodelausflug Halltal
ORF/Hubert Gogl

Der Ausgangspunkt des Rodelausfluges ins Halltal ist am obersten Dorfende von Absam, am großen gebührenfreien Parkplatz (780 m) am Eingang ins Halltal in der Bettelwurfsiedlung. Von Hall kommend fährt man die Salzstraße stets nordwärts bis eine ausgeprägte Rechtskurve ostwärts nach Gnadenwald erreicht wird. Hier fährt man gerade aus weiter zum Parkplatz oberhalb der Bettelwurfsiedlung (alles bestens ausgeschildert). Der Aufstieg folgt nun dem breiten Weg durch das Halltal. Alternativ, besonders wenn man mit kleinen Kindern unterwegs ist, kann man auch links aufwärts die Rodelbahn zum Runstboden gehen (1 km, 160 Hm, 30 min, keine Einkehr).

Rodelausflug Halltal
ORF/Hubert Gogl

Die einen starten, die anderen sind schon zurück in Absam am Ausgangspunkt]]

Beim Ausflug ins Halltal wird man begleitet von den Überbleibseln des Salzabbaues. So erreicht man nach ca. 1 km die Bergerkarpelle und bald dahinter die erste Ladhütte. Die Ladhütten dienten im vorderen Bereich zur Materiallagerung und als Unterstand für die Bergleute. Im hinteren Bereich der Ladhütten wurde die Durchflussmenge der Soleleitung gemessen, die vom hintersten Hallttal bis nach Hall führte und durch die das gelöste Salz transportiert wurde.

Rodelausflug Halltal
ORF/Hubert Gogl
Auf und ab auf der Halltaler Rodelbahn

Die Rodelbahn folgt der Salzbergstraße dem Bach entlang unterhalb der steil aufragenden Südflanken des Bettelwurfs. Unmittelbar der auffälligen Wasserfassung steigt die Straße steil an. Vom kleinen Bettelwurfbründl links der Straße geht’s hinauf übers Bettelwurfeck, wobei die Straße rund 30% Steigung bereithält. Also auch im Aufstieg kommt man an dieser Stelle etwas ins Schwitzen.

Rodelausflug Halltal
ORF/Hubert Gogl
Nach dem Bettelwurfeck: Zweite Ladhütte erreicht

Nach dem Bettelwurfeck kommt man an der zweiten Ladhütte vorbei und die Salzbergstraße (=Rodelbahn) führt nun durch den Buchenwald weiter taleinwärts. Die Rodelbahn zweigt dann von der Salzbergstraße, die zu den ehemaligen Herrenhäusern weiter ins Tal zieht, links ab nach St. Magdalena (1287 m). Nach rund 1 ½ Stunden Gehzeit (4,5 km, 500 Hm) stellen Sie die Rodel dort ab. Das stimmungsvolle Ensemble aus Kirche und Gasthausgebäude steht in einer kleinen Lichtung und hat eine jahrhundertelange Geschichte. Einst war St. Magdalena eine Einsiedelei, später ein Jagdhaus, ein Kloster, ein Pfarr- und Mesnerhaus und schließlich seit dem 19. Jahrhundert eine Gastwirtschaft.

Rodelausflug Halltal
ORF/Hubert Gogl

Die Rodler schätzen neben der Bewirtung vor allem die Atmosphäre der mit Holzöfen geheizten Gasträume. Einst haben die Bergarbeiter in diesen Räumlichkeiten auf dem Nachhauseweg nach der harten Arbeit im Berg nicht selten ihren schwer verdienten Wochenlohn, den sie kurz zuvor noch ausbezahlt bekommen hatten, versetzt. Heute hofft der Wirt bei den Rodlern auf ebensolch spendable Gäste, allerdings bei weniger Alkoholkonsum. Schließlich gilt es die 4,5 km lange Rodelbahn zurück nach Absam sicher zu bewältigen.

Rodeltipp Halltal
ORF/Hubert Gogl

Frohe Weihnachten!

Hubert Gogl wünscht einen schönen Rodelausflug ins Halltal!

St. Magdalena – am 24.12. bis 15:00 Uhr geöffnet; bis 6.1. ist dann täglich geöffnet, später von Donnerstag bis Sonntag.

Kontakt St. Magdalena: +43/664/2204659

Werbung X