Visegrad, Österreich und die EU

Die sogenannten Visegrad Staaten, Ungarn, Polen, Tschechien und die Slowakei bilden einen eigenen Block innerhalb der EU. Die Visegrad Staaten betreiben eine gemeinsame Außenpolitik. Die Gruppe gibt es seit 1999 und unter anderem eröffneten sie 2010 eine gemeinsam Vertretung in Südafrika.

Michael Irsperger
ORF
Michael Irsperger

Sendungshinweis:

„Hallo Tirol“, 17.1.2018,
12.00 - 15.00 Uhr

Die Gruppe wird wegen ihrer eigenen Außen- und Flüchtlingspolitik unter anderem von Deutschland kritisiert, weil die gemeinsame Außenpolitik in manchen Punkten der EU Linie widerspricht. Schon im Wahlkampf wurden immer wieder Befürchtungen laut, dass sich Österreich unter einem Bundeskanzler Sebastian Kurz mit einer neuen Linie der österreichischen Außenpolitik in Richtung Visegrad bewegen könnte.

Wer sind die Visegrad Staaten und wie ist deren gemeinsame Außenpolitik aus der Geschichte heraus zu verstehen? Welche Anzeichen gibt es, dass sich die österreichische Außenpolitik in Richtung der Visegrad Gruppe verändert?

Gast: Prof. Andreas Maurer / Institut für Politikwissenschaften an der Universität Innsbruck

Rufen Sie an, reden Sie mit!

Für Ihre Meinung und Ihre Fragen wählen Sie die kostenlose Telefonnummer 0800 22 69 22 oder schicken Sie ein E-Mail an hallo.tirol@orf.at

Link:

Werbung X