Neue Bibliothek: Windeln zum Ausleihen

In Bozen gibt es seit Anfang März einen Verleih-Dienst für Stoffwindeln. Eltern, die für ihre Babys eine Alternative zu den Wegwerfwindeln suchen, können sich in der „Windelbibliothek“ informieren und die Stoff-Variante testen.

Eltern können verschiedene Stoffwindeln begutachten, in die Hand nehmen, ausleihen und testen. „Der Dienst richtet sich an Mütter und Väter, die bereit sind Stoffwindeln zu kaufen aber noch nicht genau wissen, welche für ihr Baby geeignet sind. Wir bieten eine Entscheidungshilfe an. Babyhaut, Umwelt und Brieftasche können mit Stoffwindeln geschont werden“, erklärt Silvia Cavalli, die Präsidentin des Vereines Il Melograno Südtirol.

Zwei Mütter
ORF
In der Windelbibliothek können sich Eltern über Stoffwindeln austauschen

Über 1000 Modelle im Angebot

Wer sich für Stoffwindeln entscheidet, hat zunächst die Qual der Wahl. Der Markt ist in den vergangenen Jahren regelrecht explodiert, die Nachfrage stets im Wachsen. Mittlerweile gibt es verschiedene Wickelsysteme und Materialien, sowie auch unterschiedliche Preise. „Diese Vielfalt kann total überwältigend wirken und Einsteiger überfordern“, sagt Elisa Grazzi, die Leiterin der Windelbibliothek in Bozen. Der Ausleihdienst soll helfen, die geeignete Stoffwindel zu finden, im Grunde sind es also Testsets für noch unentschlossene Eltern.

Beim Wickeln
ORF
Bis zu 500 Euro kann ein Stoffwindel-Set kosten

Weniger Arbeit als gedacht

Viele Eltern verbinden Stoffwindeln zunächst mit viel Arbeit. Auch das versuchen die engagierten Bibliotheks-Mitarbeiterinnen den Müttern und Vätern auszureden. „Durch das Ausleihen kann die Arbeitsmenge eingeschätzt werden. Viele werden überrascht sein, dass es gar nicht so aufwendig ist wie gedacht“, ist Elisa Grazzi überzeugt.

Stoffelwindel mit unterschiedlichen Materialien
ORF
So sehen moderne Stoffwindeln heute aus

Im Unterland schon getestet

In der Gemeinde Branzoll, etwa 13 Kilometer von Bozen entfernt, gibt es das Angebot schon seit Jahren und wird besonders gerne von jungen Eltern in Anspruch genommen. Der Dienst ist kostenlos und der Ankauf der Stoffwindeln wird von der Gemeinde finanziell gefördert. Die Ausleihfrist beträgt übrigens zwei Wochen. Frisch gewaschen, mit 40 oder 60 Grad, sind die Stoffwindeln dann für das nächste Baby zum Ausprobieren bereit.

Werbung X