Viel Glück bei Busunfall in Hochfügen

Auf der Straße von Hochfügen nach Fügen ist am Mittwochnachmittag ein vollbesetzter Skibus über den Straßenrand hinaus geraten. Nur der Schnee auf der abschüssigen Böschung hat Schlimmeres verhindert.

Der Skibus war talwärts unterwegs, um Skifahrer von Hochfügen nach Fügen zu bringen. Er war vorschriftsmäßig mit Schneeketten bestückt, dennoch geriet das Fahrzeug über den Straßenrand hinaus. Wäre kein Schnee gelegen, hätte es den Bus vermutlich überschlagen, mutmaßt man bei der örtlichen Feuerwehr.

In Straßengraben geschlitterter Bus
ZOOM.Tirol

So blieb das Fahrzeug zum Glück für die rund 50 Fahrgäste im tiefen Schnee stecken. Trotz enormer Schräglage gelang es den Fahrgästen, unbeschadet den Bus zu verlassen, nur eine Person erlitt leichte Verletzungen.

Bus im Straßengraben
zeitungsfoto.at
Werbung X