Brennerstrecke für eine Woche gesperrt

Am Freitagabend ist auf der Brennerbahnstrecke ein Güterzug aus unbekannter Ursache aus den Gleisen gesprungen. Verletzt wurde dabei niemand, die Bahnstrecke ist aber voraussichtlich für eine Woche gesperrt.

In der Nacht auf Samstag ist im Stafflachtunnel der Brennerbahnstrecke ein Güterzug aus noch ungeklärter Ursache entgleist. Der gesamte Bahnverkehr zwischen Innsbruck und Brenner musste deshalb eingestellt werden. Nach Angaben eines ÖBB-Sprechers wird die Sperre voraussichtlich eine Woche dauern.

Keine Personen verletzt

Personen kamen bei dem Unfall, der sich gegen 22.30 Uhr ereignete, nicht zu Schaden. Der Zug hatte keine gefährlichen Güter geladen, weshalb keine Gefahr für die Umwelt bestehe. Der Sachschaden sei allerdings hoch und die Instandsetzungsarbeiten aufwendig.

Für die Fernverkehrszüge haben die ÖBB einen Schienenersatzverkehr zwischen Innsbruck Hbf/Autoverladestelle und Brenner eingerichtet. Für die Nahverkehrszüge wird der Schienenersatzverkehr mit Bussen zwischen Steinach in Tirol und Brenner geführt. Reisende sollten in diesem Bereich 15 Minuten mehr Reisezeit einplanen, so die ÖBB.

Werbung X