Innsbruck: Anzeige nach Mega-Fete

Freitagnacht ist in Innsbruck eine Studentenparty ausgeufert. 150 Personen feierten, bis die Party durch einen Polizeieinsatz beendet wurde. Ein Polizeiauto wurde beschädigt, verletzt wurde niemand.

In der Nacht auf Samstag feierten 150 Gäste in vier Wohnungen in der Leopoldstraße - verbunden mit entsprechend Lärm und Alkohol. Schließlich alarmierte ein Nachbar die Polizei und erstattete Anzeige. Kurz darauf rückte die mobile Überwachungsgruppe (MÜG) der Stadt an und löste um kurz vor Mitternacht die Party auf.

Partygäste feierten auf der Straße weiter

Ca. 150 Partygäste gingen daraufhin auf die Straße und feierten dort auf dem Gehsteig und teilweise der Fahrbahn weiter.

Die Polizei wurde erneut alarmiert. Mehrere Polizeistreifen rückten aus, um die Fahrbahn wieder frei zu machen. Um 1.00 Uhr war die Party somit beendet. Bilanz: keine Verletzten, Anzeigen für die Wohnungsinhaber und ein abgerissener Scheibenwischer an einem Polizeifahrzeug.

Werbung X